Soziale Ungerechtigkeit auch zugunsten von Migranten?

Gedanken einer Leserin unserer Webseite

Aus der Zeit meiner ehrenamtlichen Tätigkeit kenne ich einige wirklich arme und bedürftige Familien… Bei meinem Einkauf gestern traf ich eine ältere Dame wieder, die zu dieser” Kate-
gorie” gehört. Großes “Hallo” von beiden Seiten und nach meiner Frage, wie es ihr und ihrem von ihr allein aufgezogenen Enkel denn gehe, folgendes: Der junge Mann hatte bis zum
Winteranfang 2018 einen für ihn guten passenden Job in einer Tankstelle in Goslar, Arbeitsbeginn 5.30 Uhr. Mit seinem Roller war die Strecke von seinem Heimatort gerade noch so zu schaffen.
Busse fuhren um die Zeit nicht. Das Wetter wurde schlechter, er verlor seinen Job, meldete sich sofort beim “Amt” arbeitssuchend. Dabei beantragte er auch Mietzuschuss,
denn- da er bei seiner Oma wohnt- unterstützte er sie bis dato, zahlte für Kost und Logis etwas zu ihrer kleinen Witwenrente selbstverständlich dazu. Man sollte nun davon ausgehen
können, dass solche Zahlungen sofort übernommen werden, aber die “Dame” vom Amt wollte das nicht bewilligen, da kein schriftlicher Mietvertrag zwischen ihm und seiner Oma existierte:
Oma wurde vorgeladen, hatte viele Unannehmlichkeiten und die Sache “läuft” noch…Der Enkel bekommt nur noch 450,- Euro -Jobs zugewiesen. Wie soll er je so eine eigene Familie gründen können?!- Nicht dran zu denken!
Nun die “andere” Seite: Sie erzählte mir von einer syrischen Nachbarsfamilie mit zwei Kindern, die “alles” vom Amt bekommt(Miete inclusive).Sie sind gut gekleidet, haben alle Handys usw.
Auf die Frage, ob und wann sie denn wieder in die Heimat zurückgehen, um ihr Land aufzubauen, hiess es: Wir b l e i b e n , die Frau ist schwanger und wir wollen noch mehr
Babys: Deutschland bezahlt alles- gutes Leben hier!
Tja, so ist es, leider! Wirklich arme bedürftige Deutsche-und ihre Zahl steht nach neusten Berechnungen vom statistischen Bundesamt bei momentan 15,5 Millionen Menschen- die
in die Sozialkassen eingezahlt haben, müssen um`s Überleben kämpfen und um jeden Cent feilschen, obwohl die “Staatskasse” angeblich voll ist!!! Und auf der anderen Seite.
tja, wie soll ich`s nennen, die von Frau Merkel eingeladenen “Gäste”, die es sich auf Deutschlands Kosten so gut gehen lassen, dass der Gedanke an eine Rückkehr in ihre an-
gestammte Heimat völlig verdrängt wird!!!
Ist das noch soziale Gerechtigkeit?- Da wundert sich eine arrogante, selbstzufriedene Kanzlerin über den Stimmenverlust von ihrer Partei und Politik?! S i e , die den Eid auf
Deutschland geschworen hat, Schaden von uns abzuwenden, und laufend bricht?! Die Ausländern gleiche Rechte zubilligt, ja man möchte meinen, sogar mehr, denn sie be-
kommen alles umsonst, werden gefördert und hofiert, kaum strafverfolgt, schon garnicht abgeschoben wie versprochen, und sie “binden” unsere Kapazitäten ( Polizei, Ge-
richte usw.)…
Und eine alte Dame, die n i e straffällig geworden ist, ihren Enkel zu einem anständigen jungen Mann erzogen hat – unter mancher Entbehrung…Und der Enkel? Ist seine
Zukunftsperspektive in Deutschland, seiner Heimat, genauso positiv und gesichert wie die der syrischen Familie?!
Leider hat die Kanzlerin -auch in meinen Augen- wirklich das falsche Amt niedergelegt. Wer das eigene Volk und seine Bedürfnisse so aus den Augen verliert und “Staats-
gelder” in Milliardenhöhe unter irgend einem Vorwand im Ausland an wen auch immer verteilt ( um sich noch mehr zu profilieren?!) , dem fehlt es völlig an menschlichem
Mitgefühl und sozialer Kompetenz (sprich Verantwortung) Frage: Ist sie ihr abhanden gekommen, je mehr “Macht” sie bekam, oder hat sie sie nie besessen?
Das Bibelwort erfüllt sich wieder einmal: Der Mensch herrscht immer zum Schaden des Menschen!
                                                 das desperate German wife*
* Klarname ist der Redaktion bekannt

Namentlich gekennzeichnete Beiträge werden von den Autoren selbst verantwortet

und geben nicht in jedem Fall die Meinung der Redaktion wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.