Linke gegen das Pancket

Dirk Straten (AfD) nimmt Siemens in Schutz:

Foto: AfD

„Die AfD Fraktion steht der Einladung von Herrn Kaeser positiv gegenüber. Nicht der Siemens Konzern hat den Stellenabbau von zirka 2.900 Mitarbeitern zu verantworten, sondern die fatale Energiewende der schwarz/rot/grünen Regierung. Durch die ideologiebetriebene Politik dieser Parteien, wurde der gesamte Forschungsbereich in Sachen Kernenergie zu Nichte gemacht. Siemens hat unter anderem in diesem Bereich tausende von Mitarbeitern, welche nun der Politik zum Opfer fallen. Als Marktführer für dampf- und nuklearangetriebene Turbinen und aufgrund der sinkenden Nachfrage für Kohle und Gaskraftwerke muss Siemens handeln, um nicht vom Markt ‚gefressen‘ zu werden.

Wir sehen das Goslarsche Pancket als notwendige Investition für die Zukunft. Sicherlich mag man über die Kosten unterschiedlicher Meinung sein. Doch gilt es durch solche Ausgaben Netzwerke zu schaffen, um neue Investoren nach Goslar zu locken. Wir halten diese Investition für zielführend. Dem Pancket eine Absage zu erteilen, wäre ein fataler Fehler; würde aber die Sichtweise der Linken treffen.“

Quelle:

Die Linke ist gegen das Pancket: Das sagen die anderen Fraktionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.