Leserbrief

Ein Leser unserer Webseite bittet um die Veröffentlichung dieses Gedichtes.

Dieses kleine Gedicht geht im Osten um :

Im Westen wählt man kräftig Grün.
Wo täglich grüßt der Muezzin.
Man schafft die Heimat fleissig ab
und schaufelt sich sein eignes Grab.

Im Klimawahn das ganze Land
verliert den letzten Rest Verstand.
Das Narrenschiff in seinem Lauf
hält weder Ochs noch Esel auf.

Doch Brandenburg und Sachsenland
die stehen fest wie eine Wand.
Die rote und die grüne Pest
kann sich verdrücken Richtung West.

Im Osten geht die Sonne auf,
hier gibt es kluges Volk zuhauf.
Ob alt ob jung, ob Mann ob Frau,
der Osten der wählt nun nur noch Blau.

A.K.*

* Der Name ist der Redaktion bekannt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge werden von den Autoren selbst verantwortet
und geben nicht in jedem Fall die Meinung der Redaktion wieder.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.