Migrationspakt

Gedanken einer Leserin unserer Webseite.

Migrationspakt-Debakel und kein Ende….

Nun auch Belgien! Un -Migrationspakt löst Regierungskrise aus! Wie auch in der BRD ist ein großer Teil der Politiker und der Bevölkerung Belgiens gegen die Unterzeichnung des M-Pakts in Marrakesch.
Natürlich will sich auch hier der Regierungschef Charles Michel mit aller ihm zur Verfügung stehenden Macht durchsetzen und nimmt
dank seiner “Fremdenfreundlichkeit” das Zerbrechen seiner Regierung in Kauf: inzwischen so geschehen! Parallelen zur deutschen
Kanzlerin? – Ich denke ja, wie bei allen “Machtmenschen”! Ein gesunder Patriotismus wird von der politischen Führung zugunsten irgendwelcher Fremder abgelehnt-und das trotz der schmerzhaften Erfahrungen, die wir seit Merkels Einladung täglich durchmachen müssen
und das über jedes normale Mass hinaus: Überfälle, Messerstechereien, Vergewaltigungen, ja sogar brutale Morde, verübt durch ungerechenbare,
ausser Kontrolle geratene Migranten, die wir auch noch finanzieren müssen, obwohl unsere Rentner zum grosssen Teil in Altersarmut
leben und immer mehr Familien aus der Hartz4- Misere nicht herauskommen, obwohl sie unterbezahlte Minijobs annehmen.
Auch bezahlbare Wohnungen sind kaum vorhanden und wenn, dann werden sie oft Migranten zur Verfügung gestellt, ja, für sie wird
sogar “n e u” gebaut (Videos darüber gibt es im Internet)
Welch eine v e r k e h r t e Welt!!! Da “Mutti” Merkel keine eigenen Kinder hat(dafür Bodygards), um deren Zukunft sie sich sorgen müßte, bevorzugt sie anscheinend ” arme Flüchtlinge ” ,die ihre “ganze Zuneigung” auch durch wesentlich mildere Strafen zu spüren bekommen,
wenn sie “nicht artig” waren : auf ihre Anordnung hin?!
Oder hat unsere deutsche “Gerichtsbarkeit” soviel Angst vor eventuellen Racheakten, dass die Täter oft mit einem: Du, Du!
davon kommen?!  Oder existieren sogar interne Abmachungen mit den ausländischen Verbrechergroßfamilien in Bremen, Bremerhaven,Berlin usw.?- Man könnte manchmal so etwas vermuten!
Ja, wie sieht die Zukunft unseres deutschen Heimatlandes aus, wenn sich noch viel mehr dieser Menschen (von den Altparteien willkommen geheissen) hier niederlassen?
 – Gedanken eines “desperate German wifes”, nachdem sie neulich auf der Polizeiwache einen”Farbigen” kurz kennenlernen “durfte”, der sich
in etwa folgendermaßen äußerte: Deutschland -gutes Land, Deutschland-bestes Land! Ich kriege Geld, Essen, Mädchen, muß nix tun. mache viel Sport, ich hierbleiben!
Ja, wie sieht u n s e r e Zukunft aus?- Wenn Fremde aller Coleur von unserem Geld aus unseren Kassen bis in alle Zukunft unterstützt werden, haufenweise Kinder zeugen, und ihre Sitten- und Moralvorstellungen aufgrund ihres fremartigen Glaubens einbringen und
 irgendwann wegen ihrer Überzahl durchsetzen?  Wird es im Deutschland der Zukunft überhaupt noch “Urdeutsche” geben? Oder werden  wir uns anpassen müssen?!
Jedem Land, das den UN- Migrationspakt ablehnt, zolle ich Respekt, weil die amtierenden Politiker zuerst das Wohl ihres Volkes im Auge haben!
Die UN schafft noch nicht mal kleinere Probleme aus der Welt, wie man immer wieder liest.Ihr Interesse liegt bei “Macht” und “Geld” und das unterstelle ich den deutschen “Altparteien” auch inzwischen…
Frau Merkel und Herr Maas, warum gab`s keine “Volksabstimmung bez. des Unterzeichnens des UN-Pakts?- Wollten Sie das Risiko Ihres Scheiterns nicht eingehen?
-Wie auch immer: Auch Sie werden mit den Konsequenzen leben und die Verantwortung dafür übernehmen müssen. Soweit zu den Gedanken eines desperate German wifes angesichts der aktuellen politischen Situation.
Ich wünsche allen Lesern ruhige und besinnliche Tage…
das desperate German wife*
*Klarname ist der Redaktion bekannt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge werden von den Autoren selbst verantwortet

und geben nicht in jedem Fall die Meinung der Redaktion wieder.

1 Kommentar

  1. Liebe desperate German wife,

    Man könnte Fragen ohne Ende stellen warum ist das so, aber je mehr man Fragen stellt um so detaillierter müssen die Antworten ausfallen. Dabei verliert sich leider der organischer Zusammenhang zwischen den einzelnen Elementen, die das Ganze erklären sollen. Ich schlage daher vor, den Blick auf die Ursachen dessen was Sie kritisieren zu generalisieren und von den Personen abzukoppeln. Die Gesellaschft in der wir Leben unterliegt seit Ende der 80. Jahren sehr starken Änderungen, die sich damit charakterisieren, dass es immer weniger deutsche Familien mit Kinder gibt und ein Atomisierung in der deutschen Gesellschaft mit starken Tempo aufsteigt. Es gibt mehr und mehr alleine lebende Menschen und der zwischen menschlicher Halt langsam verschwindet. Ebenfalls werden Gender Lebensformen popularisiert und die normalen Bürger fühlen sich immer fremder in eignenem Land. Gleichzeitig, hat sich die Wirtschaft globalisiert und den nationalen Halt verloren. Das sind, denke ich, Fakten denen niemand widersprechen kann. Alles entwickelt sich in eine Sackgasse, weil die Bevölkerung dramatisch altert und die Wirtschaft braucht billige Arbeitskräfte um z.B. mit den Chinesen auf dem Weltmarkt zu konkurieren. Was hat die Regierung gemacht ? Sie haben die Menschen aus Nordafrika, unter dem humanitären Vorwand reingelassen um das Manko an Arbeitskräften so auszugleichen. Was die Mathematik angeht, alles scheint logisch zu sein. Der Teufel steck jedoch in Detail, was die Politiker wissen müssten und ich bin überzeugt, dass sie es wissen. Solche Gesellschaftwandlung werden mit schweren Folgen enden. Wir haben mit studierten Menschen zu tun, die Intelektuell in der Lage wären Ergebnisse Ihrer Handlung zu prognostizieren. Was fehlt also diesen Menschen um richtig zu entscheiden. Auf einen Punkt haben Sie hingewiesen, die große Anzahl dieser Leute haben selbst keine Kinder. Dieser Erfahrung ist Ihnen fremd. Es kann schon passieren, dass man keine Kinder bekommt, aber auffällig ist die große Anzahl der Politiker in höchsten Funktionen in EU ( BRD, Niederlande, Frankreich, etc..) die keine eigenen Kinder haben. Das dies ein Zufall ist, glaube ich nicht ! Es handelt sich hier eher um ein Selektionsverfahren mit vorgegebenen Akzeptanzkriterien. Der zweite Grund sind die fehlenden ethischen Voraussetzungen. Die Kirchen, als Träger der moralischen Normen wurden marginalisiert und die sekularen Normen des Morals sind zwar stand by vorhanden aber werden in den Schulen/Universitäten nicht ausreichend vermittelt. Als Ergebniss haben wir mit Menschen in der Politik zu tun, die kompetent sind wirtschaftliche Fragen zu behandeln allerdings ohne langfristige Rücksicht auf die gesellschaftlicher Entwicklung. Man kann mehrere moderne Gesichtspunkte erwähnen, z.B. Francis Fukuyama “Ende der Geschichte”, die die alternativlosigkeit der liberaler Gesellschaftsordnung prägte. Bis man festellte, dass es sich um eine unbegründete These handelte vergingen zwei Jahrzente, während dessen Zeit, mehrer Kriege zum Schutz der bestehenden Ordnung entfacht wurden, die dann zur Beseitigung von sekularen Regimen in Irak und Libyen führten, von wo die meiste Migration zu erwarten ist. Viele andere Apekte konnte ich nicht berühren, da der Kommentar zu einem Trakat würde.
    Ich wünsche Frohe Weihnachten und Guten Rutsch ins Neue Jahr.

    Ernst N.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.