Klima und CO²

Dieser Leserbrief erreichte die Redaktion.
Die Klimadebatte geht mir auf gleichnamigen Behälter, der reisgefüllt in China umfällt.
Ideologisch wird hier ein immens mit Kosten verbundenes Projekt geführt, welches keinerlei Effekt erzielt.
Einschlägigen Forschungsergebnissen zu Folge, ist der menschliche Anteil des in der Luft vorhandenen CO2, 4%.
Der gesamte Anteil an CO2 wird mit 0,038 % beziffert. Wenn man auf dieser Basis, dass 4% vom Menschen verursachte wird, davon ausgeht, dass 0,038 % dann 104% des normalen CO2 wären,  müsste der Normalwert ja bei 0,0333% liegen. Diese Abweichung von 0,005% müsste also von den menschlichen Emission kommen. So weit, so gut.
Deutschland verursacht davon, nach Aussage der Wissenschaft maximal 3%.
Das bedeutet 0,0015 Anteil von dem überschüssigen CO2, in Bezug auf den menschlichen Überschuss.
Das verfolgen der Klimaziele in Deutschland kostet ca. 30 Mrd. Euro im Jahr, und das dauerhaft bis 2050, was knapp 1 Billionen= 1.000.000.000.000 € entspricht. Der weltweite Gesamtaufwand würde also ca  33,3 Billionen = 33.333.333.333.333 Euro kosten. Und das um den CO2 Gehalt um 0,005 Punkte zu senken.
Welchem normal denkenden Menschen kann man das verkaufen?
Da komm ich wieder auf das reisgefüllt Behältnis in China zurück.
Wer jetzt noch an die Klimaideologe glaubt, dem muss ich den gesunden Menschenverstand leider absprechen.
Manfred Grosardt

Namentlich gekennzeichnete Beiträge werden von den Autoren selbst verantwortet

und geben nicht in jedem Fall die Meinung der Redaktion wieder.

Outlook for Android herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.