Aufmachen

Aufmachen, Deutschland!

Deutschland hat die erste Phase der Corona-Krise gut überstanden. Dank seines ausgezeichneten medizinischen Personals. Dank seiner föderalen Struktur. Und dank der Disziplin seiner Bürger. Kein Dank dagegen gebührt einer Bundesregierung, welche erst die Pandemie-Vorsorge über Jahre sträflich  vernachlässigte, um dann Anfang des Jahres frühe Warnungen über das Coronavirus zu ignorieren. Die Folge war – und ist – der weitreichende Lockdown unserer Wirtschaft. Hinzu kommen die harten Eingriffe in unsere Freiheitsrechte. Die Folgen für unsere Zukunft sind noch nicht absehbar.

Die Infektionszahlen sind inzwischen deutlich rückläufig. Aber andere Zahlen sind es leider nicht: 10 Millionen Menschen in Kurzarbeit hat es in Deutschland noch nie gegeben. Die Arbeitslosigkeit nähert sich der 3-Millionen-Marke. Auch hinter diesen Zahlen verbergen sich Schicksale, die uns nicht kaltlassen können. Und letztlich wissen wir alle: Nur der Starke hat die Kraft, auch dem Schwachen zu helfen. Deswegen ist es an der Zeit, dass Deutschland wieder an die Arbeit gehen darf!

Daher fordern wir einen sofortigen Stopp des Lockdowns.

Unter Einhaltung aller Hygiene-Maßnahmen, die wir uns in den letzten Wochen angeeignet haben.

Kinder sollen wieder in die Schule gehen, Erwachsene wieder ihrem Beruf nachgehen können. Risiko-Gruppen müssen bestmöglich geschützt werden. Die Bürger dieses Landes haben bewiesen, dass sie verantwortlich mit ihrer Freiheit umgehen. Sie brauchen keinen ständig bevormundenden Staat, sondern einen, der sich um seine Kernaufgaben kümmert, der seine eigenen Gesetze wieder ernst nimmt und die Grundrechte des Einzelnen respektiert. Denn die Würde des Menschen beginnt mit seiner Freiheit – mit all ihren Risiken und Nebenwirkungen. Stoppen wir den Lockdown. Jetzt.

Für unseren Wohlstand.

Für unsere Nächsten.

Für unser Deutschland.

Quellennachweis: Anzeige in der JUNGE FREIHEIT, Nr. 21/20

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.